Eigentumsverwaltung

- Einberufung und Durchführung der jährlichen Eigentümerversammlung sowie die Erstellung der Jahresabrechnung und des Wirtschaftsplans.

- Laufende Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten zu veranlassen, Arbeiten überwachen, erstellte Rechnungen auf sachliche und rechnerische Richtigkeit zu prüfen sowie Zahlungen zu veranlassen.

- Gemeinschaftliche Gelder zu verwalten und über deren Verwendung Rechnung zu legen. Bildung angemessener Instandhaltungsrücklagen auf einem gesonderten Konto.

- Für die Einhaltung der Hausordnung Sorge zu tragen.

- In dringenden Fällen sonstige zur Erhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums erforderlichen Maßnahmen nach pflichtgemäßem Ermessen zu treffen, alle Zahlungen und Leistungen zu bewirken und entgegenzunehmen, die mit der laufenden Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums zusammenhängen.

- Maßnahmen zu treffen, die zur Wahrung einer Frist oder zur Abwendung eines sonstigen Rechtsnachteils erforderlich sind.

- Die Wohneigentümerschaft außergerichtlich sowie gerichtlich in Angelegenheiten der Verwaltung zu vertreten, einschließlich der gerichtlichen Geltendmachung von Ansprüchen der Gemeinschaft gegenüber Dritter sowie auch gegen säumiger Eigentümer.

- Soweit erforderlich Hausmeister und eine Reinigungskraft einzustellen und diese zu überwachen.

- Verträge abzuschließen und zu kündigen, z.B. Versicherungs- und Wartungsverträge, sowie Heizungs-, Strom- und Wasserlieferungsverträge und Erklärungen abzugeben die zur Anbringung von Fernseh- und Rundfunkempfangsanlagen erforderlich sind.

Mietverwaltung

Leistungsverzeichnis

Kaufmännischer Bereich

1. Regelmäßige Prüfung des Mietvertrages um zu gewährleisten, dass Mietanpassungen, Sicherheitsleistungen und Umlegung der Nebenkosten berücksichtigt werden.

2. Überwachung der erforderlichen Reparaturen, Instandhaltung, Renovierungs- und Sanierungsarbeiten nach eingehender Rücksprache mit den Auftraggebern.

3. Überprüfung der Nebenkosten um optimale Kostenwirksamkeit und somit eine Senkung der Betriebskosten zu erzielenl.

4. Kündigung des Mietverhältnisses bei Nichtzahlung von mehr als 2 Monatsmieten Mietrückstand. Einschaltung eines Anwaltes bei Problemen die Restschuld zu erhalten und die Räumung der Wohnung durchzusetzen.

5. Neuvermietung

6. Wohnungsabnahme und -übergabe, sowie Instandsetzung, soweit erforderlich.

Technische Verwaltung

1. Erledigung sämtlicher Kleinreparaturen gegen Entgeld nach Rücksprache mit dem Auftraggeber.

2. Überprüfung der Mieträumlichkeiten bei Übernahme/Übergabe durch den Mieter um zu gewährleisten, dass die Bedingungen des Mietvertrages erfüllt worden sind oder werden, sowie die Überwachung von sämtlichen erforderlichen Reparatur- und Renovierungsarbeiten.

3. Prüfung sämtlicher haustechnischer und anderen betrieblichenSysteme.

Rechnungswesen

1. Einholung von Mieten, Nebenkosten und Sicherheitsleistungen.

2. Prüfung und Anweisung sämtlicher Rechnungen.

3. Erstellung der jährlichen Nebenkostenabrechnung, sowie die Überwachung der Soll-Ist Situation.

4. Überweisung der Miete vom Mieter direkt an den Auftragnehmer und Überweisung der Wohnungsmiete abzggl. des Wohngeldes und der Mietverwaltergebühr an Auftraggeber.

5. Verwaltung der Mietsicherheiten, Bankbürgschaften sowie anderer Sicherheitsleistungen.